Die Macher von Apollo 11 VR und Titanic VR haben im Auftrag der BBC eine Experience zum Bombenkrieg im Zweiten Weltkrieg gestrickt. In 1943 Berlin Blitz erlebt ihr an Bord eines britischen Bombers einen Luftangriff auf Berlin. Das Beste an der authentischen und intensiven Experience für Oculus Rift & HTC Vive: Sie ist kostenlos.

In der Nacht vom 3. auf den 4. September 1943 begleitete der BBC-Radiojournalist Wynford Vaughan-Thomas die Crew eines britischen Lancaster-Bombers bei einem Bombenangriff auf Berlin. Ebenfalls an Bord: Toningenieur Reg Pidsley. Er zeichnete nicht nur Wynfords Kommentar für die am Tag darauf ausgestrahlte Radioreportage auf, sondern auch alle Gespräche der Crew während der Mission. So entstand ein authentisches Zeitdokument, das jetzt als Basis für eine VR-Experience dient.

Die VR-Experience 1943 Berlin Blitz versetzt euch an verschiedene Positionen der Lancaster während des Einsatzes. Ihr schaut den Piloten über die Schulter, wie sie beim Anflug auf Berlin den Suchscheinwerfern der deutschen FLAK ausweichen. Ihr seht den Bordschützen einen deutschen Jäger vom Himmel holen. Und ihr seid „live“ dabei, wenn der Bombenschütze die todbringende Ladung aus dem Rumpf der Lancaster abwirft.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Von den Machern von Apollo 11 VR und Titanic VR

Für die technische Umsetzung verantwortlich war niemand geringeres als das Studio hinter Apollo 11 VR und Titanic VR. Den hohen technischen Standard der beiden früheren Werke wird auch 1943 Berlin Blitz gerecht. Die Grafik ist auf AAA-Niveau, die Soundkulisse aus Archiven der BBC gemixt und garantiert Authentizität.

Neben der rund 15-minütigen Experience des Bombenangriffs ist außerdem eine Radiosendung der BBC an Bord, in der Vaughan-Thomas von seinem damaligen Einsatz berichtet.

1943 Berlin Blitz ist kostenlos auf Steam und im Oculus Store erhältlich.