Ubisofts VR-Vorzeigetitel Star Trek: Bridge Crew bekommt seine erste Erweiterung. Ab 22. Mai auf PlayStation VR und etwas später am PC übernehmt ihr das Kommando über die Enterprise D – und kämpft unter anderem gegen die Borg.

Viele Fans hatten die Hoffnung auf Zusatzcontent ja schon aufgegeben, aber jetzt meldet sich Ubisoft mit einem Paukenschlag zurück. Der VR-Hit Star Trek: Bridge Crew bekommt mit The Next Generation seine erste Erweiterung. The Next Generation versetzt euch auf die Brücke der Enterprise D aus der gleichnamigen TV-Serie und erweitert den Modus „Fortlaufende Missionen“ um zwei neue Missionstypen.

Zwei neue Spielmodi für Bridge Crew

Im neuen Patrouillen-Modus könnt ihr den Weltraum frei zu erkunden, während zufällige Begegnungen generiert werden – und das nicht nur an Bord der Enterprise D: Der neue Modus wird auch mit der U.S.S. Aegis und der Original-Enterprise spielbar sein.

Star Trek Bridge Crew Enterprise D
Das TNG-Add-on zu Star Trek: Bridge Crew bringt die legendäre Enterprise D

Im Modus zweiten neuen Modus namens „Widerstand“ bekommt ihr es mit dem Angstgegner der Föderation zu tun: den Borg. Hier werdet ihr von einem Borg-Kubus verfolgt, müsst eine Reihe von Zielen erfüllen und schließlich in einem finalen Showdown beweisen, dass Widerstand nicht zwecklos ist…

Neue Station: die Ops

Außerdem führt The Next Generation eine neue Befehlsrolle ein: die Ops. Eure Aufgabe an dieser Station ist das Crew-Management. Sprich: Ihr weist NPC-Teams den verschiedenen Stationen auf dem Schiff zu.

Das Add-on The Next Generation für Star Trek: Bridge Crew erscheint am 22. Mai für PlayStation VR und am 21. Juli für PC. Wie bisher wird das Game plattformübergreifend spielbar sein.

Hier geht’s übrigens zu unserem Langzeit-Test von Star Trek: Bridge Crew