Er möchte einmal Fotograf werden, sie Modedesignerin, und gemeinsam sind sie das perfekte Teenie-Paar… Aus Korea kommt diese entzückende spielbare Teenie-Foto-Lovestory für Rift, Vive und PSVR. Wir haben Focus on You auf Oculus Rift getestet.

Ihr seid gerade dabei, im Park eure neue Kamera auszuprobieren, da läuft sie euch versehentlich ins Bild: ein Teenager-Mädchen in Schuluniform, bildhübsch und scheu wie ein Reh. Noch ehe ihr euch vorstellen könnt, ist die hübsche Unbekannte auch schon wieder verschwunden. Am nächsten Tag taucht sie aber plötzlich in dem Coffeeshop auf, in dem ihr neben der Schule jobbt. Es ist der Beginn einer wunderbaren Teenie-Liebe…

Dürfen wir vorstellen: Han Yua, eure Teenager-Liebe

Dialoge per Klick oder Sprachkommando

Das Mädchen heißt Han Yua und designt ihre eigenen Modekollektionen. Eure Konversationen mit ihr laufen über Multiple Choice, wobei ihr die Textbausteine entweder über den Controller auswählt oder – was witziger ist – über Voice Command ins Mikro sprecht, was im Test recht gut funktioniert hat. Macht euch aber keine großen Illusionen, dass eure Wahl viel am Gesprächs- oder Spielverlauf ändern würde.

An zwei Stellen im Spiel dürft ihr Minigames im Coffeeshop absolvieren, die meiste Zeit über seid ihr aber damit beschäftigt, Yua in ihren verschiedenen Outfits zu fotografieren. Im Coffeeshop, in der Schulklasse, im Stiegenhaus oder auf einem Schulausflug zu einem abgelegenen Luxus-Insel-Ressort – man gönnt sich ja sonst nichts.

Wenn ihr gerade nicht fotografiert, jobbt ihr im Coffeeshop.

Focus on You ist völlig harmlos

Um eine in der Luft hängende Frage zu beantworten: Focus on You ist kein voyeuristisches Spiel und enthält keine sexuellen Inhalte. Ihr fotografiert eure Teenie-Freundin an verschiedenen Locations, führt ein paar Multiple-Choice-Dialoge, and that’s it. Technisch ist das Ganze astrein in Szene gesetzt. Spielerisch wäre eventuell etwas mehr drin gewesen.

Das Fotografieren ist mit Zoomen und Abdrücken eher simpel umgesetzt. Ihr könnt euch in den Szenen weder frei bewegen, noch dürft ihr Objektive wechseln oder euch mit manuellen Kameraeinstellungen spielen. Das wäre zumindest als optionales Feature für Hobbyfotografen interessant gewesen. Die Spieldauer beträgt rund 100 Minuten. Danach könnt ihr Yua den bereits besuchten Szenen im Spiel in alternativen Outfits in Szene setzen.

Schneller Schnappschuss von Yua zwischen zwei Unterrichtsstunden…

Hier findet ihr Focus on You auf Steam und hier im PlayStation Store

ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Das Fazit
Vorheriger ArtikelMars Alive im Test: Mit PSVR auf den roten Planeten
Nächster ArtikelRogan – The Thief in the Castle im Test: Schleichen in VR war nie schöner
Manfred
Nach 16 Jahren E-MEDIA bloggt Manfred Huber jetzt über die Technik-Themen, die ihm am meisten Spaß machen - und das ist momentan alles rund um Virtual Reality.